va-Q-tec und Japan Airlines kooperieren bei Kühlkettentransporten
Dienstag, 19. Dezember 2017

va-Q-tec und Japan Airlines kooperieren bei Kühlkettentransporten

Erhöhte Verfügbarkeit von temperaturkontrollierten Containern für drittgrößten Pharmamarkt weltweit

  • Kooperation unterstützt Wachstumsstrategie in Japan
  • Kunden profitieren von großem Airline Netzwerk
  • Starke Präsenz von Hochleistungs-Containern in Asien

va-Q-tec, ein führender Anbieter von leistungsstarken thermischen Containern, und Japan Airlines kooperieren künftig bei temperaturkontrollierten Kühltransporten. Die Zusammenarbeit verbessert die Verfügbarkeit der passiv gekühlten Container von va-Q-tec auf einem der größten Pharmamärkte Asiens. Kunden profitieren vom weitreichenden Netzwerk der Luftfrachtgesellschaft und der fortschrittlichen Container-Technologie des Verpackungsexperten und gewinnen eine einzigartige Möglichkeit zu temperaturkontrollierten Transporten für ihre wertvollen Güter.

„Es ist uns eine Ehre, mit Japan Airlines als erstklassiger Luftfrachtgesellschaft einen starken Partner für temperaturkontrollierte Pharmatransporte zu gewinnen. Die Zusammenarbeit trägt dazu bei, unser Netzwerk in Japan noch weiter auszuweiten“, sagte Takehiro Takasaki, Country Manager bei va-Q-tec Japan G.K.

„Wir verfolgen in der Region Asien-Pazifik eine starke Wachstumsstrategie. Neben der Eröffnung einer eigenen Niederlassung in Tokyo und einer japanischen Netzwerkstation zur Abwicklung von Kühlkettentransporten ist dies ein wichtiger Baustein, um unsere hochgesteckten Ziele in Japan zu erreichen“, ergänzte In Sook Yoo, Leiterin Geschäftsentwicklung Asien bei va-Q-tec.

va-Q-tec ist durch Niederlassungen in Südkorea sowie in Japan vertreten und betreibt mehrere Container-Netzwerkstationen. Um Produkte und Logistikservices an immer mehr Standorten anzubieten, investiert das Unternehmen stark in Kooperationen mit Fluggesellschaften, Spediteuren, Integratoren und Logistikdienstleistern.

Die thermischen Container von va-Q-tec ermöglichen temperaturkontrollierte Lösungen für sechs Temperaturbereiche von -70°C bis +25°C in fünf Größen und fassen bis zu zwei US Paletten. Diese fortschrittlichen Container bieten eine konstante Temperaturkontrolle bis zu fünf Tagen, ohne dass externe Energiequellen nötig sind.


Bild 1: Yosuke Takano, Team Leader Cold Chain Logistics bei Japan Airlines Co., Ltd. und Takehiro Takasaki, Country Manager bei va-Q-tec Japan G.K.

 

Pressekontakt
va-Q-tec AG
Rosemarie Kmitta
PR & Marketing Manager
Telephone: +49 931 35942 – 2937
E-Mail: Rosemarie.Kmitta@va-Q-tec.com

Banner Webshop auf Website