Erfolgreiche Hauptversammlung erstmals am neuen Standort in Würzburg

• Über 350 Besucherinnen und Besucher bei der Hauptversammlung 2019

Alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit angenommen

• Wachstumsinvestitionen größtenteils abgeschlossen, Markttrend intakt

• Vorstand sieht va-Q-tec bereit für den nächsten Wachstumsschritt

• Gründer und Hauptaktionäre unterstreichen ihr Commitment durch Pooling-Vertrag

 

Würzburg, 29. Mai 2019. Die va-Q-tec AG (ISIN DE0006636681 / WKN 663668), Pionier hocheffizienter Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation und Temp-Chain-Logistik, hat am 24. Mai 2019 ihre ordentliche Hauptversammlung 2019 abgehalten. Erstmals konnte sich das Unternehmen in diesem Rahmen mehr als 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am neuen Standort in Würzburg präsentierten. Wie im Vorjahr begrüßte va-Q-tec erneut zahlreiche Aktionärinnen und Aktionäre aus Würzburg und Umgebung. Mit 66% des Grundkapitals zeigte sich auch in diesem Jahr eine sehr hohe Präsenz vor Ort. Alle Tagesordnungspunkte wurden von den anwesenden Aktionärinnen und Aktionären mit gro-ßer Zustimmung angenommen.

 

Auf der Hauptversammlung berichtete der Vorstand ausführlich über das Geschäftsjahr 2018 und das erste Quartal 2019. Wesentlich geprägt war 2018 demnach durch den Abschluss eines Großteils der Wachstumsinvestitionen, womit auch die Grundlage für die weitere Ge-schäftsexpansion geschaffen wurde. Als produzierendes Hightech-Unternehmen hat va-Q-tec seit dem IPO rund 70 Mio. EUR in die Geschäftsexpansion und Internationalisierung inves-tiert. So wurden etwa die fünf Würzburger Teilstandorte zu einer neuen Technologie- und Logistikzentrale zusammengelegt, wodurch va-Q-tec die operative Effizienz steigert sowie die Produktions- und Logistikkapazitäten signifikant erweitert. Der neue Standort umfasst rund 52.000 m² Grundstücksfläche und insgesamt ca. 24.000 m² Produktions-, Lager- und Bürofläche, wobei weitere Ausbaumöglichkeiten vorhanden sind. Darüber hinaus investierte va-Q-tec in weitere Marketing-, IT- und Vertriebsressourcen. Integraler Bestandteil der Wachstumsstrategie ist auch die Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten, die erfolg-reich weiter vorangetrieben wurde. Zusammen mit den beiden in 2018 neu gegründeten Tochtergesellschaften in Uruguay und Singapur besteht der Konzern nun aus acht Gesell-schaften. Im vierten Quartal 2018 initiierte das Management das „Power 20+“-Programm, um auf dieser Basis die Fokussierung auf profitables Umsatzwachstum und kontinuierliche Kosteneffizienz zu forcieren.

 

Und auch im ersten Quartal 2019 befindet sich das Unternehmen weiterhin auf Wachstums-kurs. Insbesondere im margenstarken Servicegeschäft konnte der seit dem zweiten Halbjahr 2018 zu beobachtende Aufwärtstrend auch zum Jahresbeginn mit einem Plus von 76 % ge-genüber dem Q1 2018 fortgesetzt werden. Zusammen mit erzielten Effizienzsteigerungen aus dem „Power 20+“-Programm konnte das  EBITDA im Q1 2019 auf EUR 2,2 Mio. erhöht und damit mehr als verdreifacht werden. Entsprechend der Wachstumsstrategie treibt va-Q-tec auch die Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten weiter voran. Nachdem das Un-ternehmen in Q4 2018 die Vermietung kleiner Thermo-Transportboxen an einen großen Kunden aus der Pharmabranche in den USA aufgenommen hatte, wurde in Q1 2019 nun be-reits die geplante Run Rate erreicht. 

 

Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender und Gründer der va-Q-tec AG: „Es freut uns sehr, dass erneut so viele Aktionärinnen und Aktionäre nach Würzburg gekommen sind, um sich über va-Q-tec zu informieren. Der mittel- und langfristige Markttrend hin zu Mietlösungen ist für unsere Hochleistungs-Verpackungssysteme ungebrochen. Wir haben den Umsatz in den letzten drei Geschäftsjahren seit 2015 von 22,5 Mio. EUR auf rund 51 Mio. EUR mehr als verdoppelt, in Teilbereichen sogar fast verdreifacht. Und auch der weitere Ausblick ist gut. Das zeigen die deutlich anziehende Nachfrage und viele Gespräche mit neuen und bestehen-den Kunden und Partnern.“ Ihr langfristiges Engagement für die va-Q-tec hatten die beiden Gründer und Hauptaktionäre, Dr. Joachim Kuhn und Dr. Roland Caps (Leiter Innovation und Qualität) und ihre Familien jüngst mit einer Pooling-Vereinbarung für einen Großteil ihrer Aktien betont. Mit der Vereinbarung bündeln die Partner über 25 % der Aktien der va-Q-tec AG. 

 

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse zur ordentlichen Hauptversammlung 2019 stehen auf der Unternehmenswebsite der va-Q-tec im Bereich Investor Relations / Hauptversamm-lung zum Download zur Verfügung.

 

IR Kontakt

va-Q-tec AG

Felix Rau

Telefon: +49 931 35942 – 2973

Email: Felix.Rau@va-Q-tec.com

 

cometis AG

Claudius Krause

Telefon: +49 611 – 20 585 5 – 28

EMail: krause@cometis.de

 

 

Über va-Q-tec

 

va-Q-tec ist Pionier hocheffizienter Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation und der TempChain-Logistik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt hocheffiziente und damit dünne Vakuumisolationspaneele („VIPs“) zur Dämmung sowie thermische Energiespeicherkomponenten (Phase Change Materials – „PCMs“) zur zuverlässigen und energieeffizienten Temperaturkontrolle. Darüber hinaus fertigt va-Q-tec durch die optimale Integration von VIPs und PCMs passive thermische Verpackungssysteme (Container und Boxen), die je nach Typ ohne Zufuhr von externer Energie konstante Temperaturen bis zu 200 Stunden halten können. Zur Durchführung von temperatursensiblen Logistikketten unterhält va-Q-tec in einem globalen Partnernetzwerk eine Flotte von Mietcontainern und -boxen, mit denen anspruchsvolle Thermoschutzstandards erfüllt werden können. Neben Healthcare & Logistik als Hauptmarkt werden folgende weitere Märkte von va-Q-tec adressiert: Kühlgeräte & Lebensmittel, Technik & Industrie, Bau und Mobilität. Das im Jahr 2001 gegründete und stark wachsende Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg. Weitere Informationen unter: www.va-Q-tec.com