va-Q-abroad

Als globales Unternehmen bietet va-Q-tec seinen Mitarbeitern die Möglichkeit für einen temporäre Zeit an einem anderen va-Q-tec Standort eingesetzt zu werden.

Larissa Bayerlein ist in der Zentrale in Würzburg im Bereich Customer Service angestellt und  hat die Möglichkeit bekommen, am Aufbau des Standortes in Langhorne mitzuwirken.

Ihre Erfahrungen berichtet sie uns:

 IMG 0282

Larissa, wo und mit welcher Tätigkeit bist du aktuell bei va-Q-tec?

Aktuell bin ich in den USA und unterstütze den Aufbau der Gesellschaft va-Q-tec USA Inc.

Dort kümmere ich mich um die Tätigkeiten des Einkaufs, Auftragsabwicklung, Produktionsorganisation- und Überwachung, Logistik, Buchhaltung, Empfang, allgemeine Prozesse sowie die Einrichtung des ERP-Systems. Zum Ende meines Aufenthalts werde ich neue Mitarbeiter einlernen um Teile meiner Aufgaben zu übergeben.

Für welchen Zeitraum bist du dort eingesetzt?

Mein erster Aufenthalt war für 3 Wochen im Dezember 2017, dann habe ich die Weihnachtszeit in Deutschland verbracht und bin im Januar wieder für 6 Monate in die USA gereist.

Wie kam es dazu?

Ich wurde gefragt ob ich mir einen Auslandsaufenthalt vorstellen könnte. Ich war sofort begeistert da ich schon immer eine längere Zeit im Ausland verbringen wollte.

Wie sind deine Erfahrungen?

Die am Anfang geprägten Gedanken „was einen erwarten könnte“ waren schnell vergangen da ich mich ziemlich schnell in mein neues und vielseitiges Aufgabengebiet einarbeiten konnte.

Ein großer Vorteil war dass ich in meiner Ausbildung, die ich bei va-Q-tec absolviert habe, bereits alle Abteilungen durchlaufen konnte und somit die Abläufe bereits kannte und direkt anwenden konnte. Langhorne liegt östlich von Pennsylvania uns hat sich aufgrund der Lage super angeboten an den Wochenenden weitere Städte wie z.B. Philadelphia, Washington D.C. oder New York City zu besuchen. Ich bin sehr froh diese Chance bekommen zu haben und wäre jederzeit für weitere Auslandsaufenthalte bereit.“

 

 

Lisa Michel ist seit fast zwei Jahren als Internal Sales Agent im va-Q-tec Hauptsitz in Würzburg angestellt. Ihre erste Auslandserfahrung mit va-Q-tec teilt sie mit uns:

Lisa, wo und mit welcher Tätigkeit warst du außerhalb Deutschlands für va-Q-tec tätig?

Im November 2017 war ich für 4 Wochen in der neu eröffneten Niederlassung va-Q-tec USA Inc. in Langhorne, USA. Dort habe ich bei der Abwicklung und Dokumentation der ersten Schritte des operativen Geschäfts unterstützt. Mein Aufgabengebiet reichte von der Pflege des neu aufgesetzten ERP Systems, über die Angebotserstellung, die Bearbeitung von Aufträgen und Organisation des Versands, bis hin zur Rechnungsstellung. Außerdem habe ich einige Anweisungen zu Prozessen als Hilfestellung für zukünftige Kollegen erarbeitet.

Wie kam es dazu?

Da ich bereits über ein Jahr Erfahrung bei va-Q-tec und einen guten Überblick über die internen Prozesse hatte, wurde ich gefragt, einige Wochen vor Ort zu arbeiten. Schon vorab habe ich mir Tipps von Kollegen aus verschiedenen Abteilungen in Deutschland, beispielsweise Wareneingang und Einkauf, geholt um bestmöglich für meine anstehenden Aufgaben gewappnet zu sein.

Was denkst du rückblickend über deinen Auslandseinsatz? 

Ich konnte dort viele interessante Eindrücke sammeln, sowohl im Geschäftsleben als auch außerhalb des Büros. An den Wochenenden habe ich Kurztrips in der näheren Umgebung gemacht – Philadelphia, New York und Washington D.C. durften dabei nicht fehlen. Es war eine tolle Chance und eine erfahrungsreiche Zeit.  

 IMG 3458