Kulturpreis Bayern
Montag, 30. Oktober 2017

Kulturpreis Bayern

Dr. Joachim Kuhn hält Laudatio für beste Promotionsarbeiten bayerischer Universitäten

Er gilt als die größte Bühne für herausragendes künstlerisches und wissenschaftliches Wirken im Freistaat: der Kulturpreis Bayern. Bei der diesjährigen Verleihung am 26. Oktober 2017 hielt Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender von va-Q-tec, die Laudatio für die zehn besten Promotionsarbeiten bayerischer Universitäten. Im unterfränkischen Veitshöchheim wurden insgesamt fünf Künstler und 32 Doktoranden und Absolventen der bayerischen Kunsthochschulen, Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit der Auszeichnung geehrt. Seit 2005 vergeben das Bayernwerk und das Bayerische Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gemeinsam den Preis.

 

Der Kulturpreis Bayern geht auf den Kulturpreis Ostbayern zurück, der erstmals 1959 verliehen wurde. Seither ist rund um die Auszeichnung ein Netzwerk Kunst- und Kulturschaffender sowie Forschender und Lehrender entstanden. Er ist in der Sparte Kunst mit jeweils 5.000 Euro und in der Sparte Wissenschaft mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Foto (Bildquelle: Manuela Steinemann/Bayernwerk AG)
Christine Ott bekam den Kulturpreis Bayern 2017 vom Start-up-Unternehmer Joachim Kuhn überreicht.

 

Pressekontakt
va-Q-tec AG
Moritz von Wysiecki
Telefon: +49 931 35942 - 1859
E-Mail: Moritz.von.Wysiecki@va-q-tec.com

 

Banner Webshop auf Website